Aufbruchstimmung auf der ersten FeRD-Konferenz


CIB ZUGFeRD

CIB ZUGFeRDImmer mehr Unternehmen setzen auf elektronische Rechnungen im ZUGFeRD-Format und haben bereits positive Erfahrungen gesammelt. Das zeigte die erste FeRD-Konferenz in Berlin.

Welches Potenzial steckt im neuen ZUGFeRD-Standard und welche Erfahrungswerte gibt es aus der Praxis? Darüber diskutierten Experten auf der FeRD-Konferenz, die vom 10. bis 11. September im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin stattfand. Aktuelle Zahlen bestätigen, dass der neue Standard auf großes Interesse trifft und sich bereits in der Praxis bewährt hat. So unterstützen laut Angaben des BITKOM e.V. derzeit 50 deutsche Hersteller von Faktura- und Finanzbuchhaltungssoftware den neuen Standard. Das ZUGFeRD-Format 1.0 wurde seit seiner Veröffentlichung am 25. Juni 2014 bereits 1.500 Mal beim Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) heruntergeladen. Etliche Unternehmen und Behörden setzen den Standard schon ein, darunter die August Storck KG, GS1 Germany, das Bundesverwaltungsamt BVA und das Technische Hilfswerk THW.

"Erfahrungen mit kleinen und mittleren Unternehmen zeigen, dass ein elektronischer Rechnungsversand wirtschaftlich äußerst attraktiv ist, da er 70 bis 80 Prozent der Kosten gegenüber manueller Bearbeitung einspart", erklärte Jürgen Biffar, Mitglied des Hauptvorstands BITKOM e.V. auf der ausgebuchten Veranstaltung in Berlin. FeRD-Leiter Stefan Engel-Flechsig sprach in seinem Vortrag von 11 bis 28 Euro Ersparnis pro Eingangsrechnung und ca. 10 Euro pro Ausgangsrechnung. Außerdem habe sich gezeigt, dass dank ZUGFeRD der Zahlungseingang für den Rechnungssteller im Schnitt 5,3 Tage früher erfolgt.

Mit ZUGFeRD können auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), für die bestehende EDI-Verfahren zu aufwändig sind, auf elektronische Rechnungsabwicklung umstellen. Die CIB software GmbH bietet Lösungen, die sehr gut für diese Zielgruppe geeignet sind. So können KMUs mit den Programmen CIB invoicE und CIB markUp schnell und einfach ZUGFeRD-konforme Rechnungen erstellen. Für Entwickler, die ZUGFeRD-Funktionalität in ihre Software einbauen möchten, steht das CIB ZUGFeRD SDK zur Verfügung. Für Rechnungsempfänger erleichtert der CIB SEPArator das Ausfüllen von Überweisungen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.cib.de/zugferd.


: 01.10.2014 08:45