Die Dokumentenvorbereitung erfolgt in der, bei Ihren Mitarbeitern bekannten, Standardtextverarbeitung.

CoMod holt die zur Dokumentengenerierung (CIB merge) benötigten Nutzdaten über Standardschnittstellen (XML, ODBC, CSV, ...) und mischt diese mit den gewünschten Texten und Layouts. Die dazu notwendigen Regeln können mithilfe sehr leistungsfähiger und einfacher Angaben direkt im jeweiligen, wiederverwendbaren Textbaustein ohne Programmierung definiert werden.

Das entstehende Ergebnisdokument ist geräteunabhängig. Die evtl. noch fehlenden Informationen können bei Bedarf vom Anwender im Dokumentenkontext eingegeben werden (Restdatenerfassung CIB dialog). Die zusätzlich erfassten Informationen werden in das Dokument eingearbeitet und ggf. an eine Datenbank oder Applikation weitergegeben.

Es ist möglich, Anwendern nur bestimmte Dokumententeile zur Dokumentennachbearbeitung (CIB rec) im Dokumentenkontext zur Verfügung zu stellen.

Das fertige Dokument kann für unterschiedlichste Ausgabegeräte und Ausgabeformate aufbereitet und ausgegeben werden (Dokumentenausgabe CIB format und die Ausgabemodule).

Vor der eigentlichen Ausgabe kann Anwendern die Dokumentenvorschau (CIB view) angezeigt werden.

Selbstverständlich können die Dokumentengenerierung und -ausgabe vollständig im Hintergrund oder im Batchbetrieb erfolgen. Das Verhalten im Fehlerfall kann dazu detailliert bestimmt werden.

Die große Flexibilität und Integrationsfähigkeit in Ihr Systemumfeld werden durch die Bereitstellung von UserExits bzw. von Callbackfunktionen noch ergänzt.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl der für Ihren Einsatzzweck optimalen Konfiguration.