FAQ - Häufige Fragen und Antworten

In meiner deutschen Version von Microsoft Word 2000 werden Feldanweisungen immer englisch angezeigt, auch wenn ich sie deutsch eingegeben habe. Was kann ich tun ?

Feldanweisungen wurden im RTF-Quelltext schon immer englisch gespeichert. Ab der Version 2000 von Microsoft Word werden sie nur noch englisch angezeigt. Dadurch wurden auch vereinzelte Probleme mit inkompatiblen Feldanweisungen gelöst.

Verwenden Sie in Microsoft Word ab 2000 einfach die englischen Feldanweisungen (CIB-eigene Schalter wie \* SOLANGE sind davon nicht betroffen und bleiben deutsch). Feldanweisungen sind übrigens nicht casesensitiv, Groß- und Kleinschreibung können Sie beliebig verwenden.

 

FeldbefehleSchalter nach \*Funktionen in {=...}Felder {INFO ...} (auch ohne INFO erlaubt)
DeutschEnglischDeutschEnglischDeutschEnglischDeutschEnglisch
AKTUALDATdateALLEININITIALcapsABSabsANZSEITnumpages
ANGEBENquoteALPHABETISCHalphabeticANZAHLcountANZWORTnuwords
BESTIMMENsetARABISCHarabicDEFINIERTdefinedANZZEICHnumchars
SERIENDRUCKFELDERmergefieldGROßSCHRIFTupperGANZZAHL intAUTORauthor
DATENSATZGRUNDTEXTmergerecGRUNDTEXTcardtextFALSCHfalseBEARZEITedittime
EINFÜGENGRAFIKincludepictureHEXhexMAXmaxDateinamefilename
EINFÜGENTEXTincludeINITIALfirstcapMINminDRUCKDATprintdate
INFOinfoKLEINSCHRIFTlowerMITTELWERT averageERSTELLDATcreatedate
NWENNnextifLASENbleibtNICHTnotGESPEICHERTVONlastsavedby
NÄCHSTERnextFORMATVERBINDENbergeformatODERorKOMMENTARcomments
REFrefORDUNGSZAHLordinalPRODUKTproductSCHLÜSSELkeywords
STEUERDATEIdataORDTEXTordtextRESTmodSPEICHERDATsavedate
ÜBERSPRINGENkipifRÖMISCHromanRUNDENroundTHEMAsubject
VERGLEICHcompareSOLANGEbleibtSUMMEsumTITELtitel
WENNifWÄHRUNGSTEXTdollartextUNDandVERSIONrefnum
ZEITtimeZEICHENFORMATcharformatVORZEICHENsignVORLAGEtemplate
WAHRtrue

« Zurück