FAQ - Häufige Fragen und Antworten

Wie konvertiert man Hyperlinks, um diese auch im PDF nutzen zu können?

1. Hyperlinks mit CIB pdf Plug-in konvertieren
2. Hyperlinks mit dem Adobe Reader 7.0 darstellen

Wie konvertiert man Hyperlinks mit dem CIB pdf Plug-in?


Das CIB pdf Plug-in verfügt über eine Konvertierungs-Technologie, die wir inhaltsorientierte Konvertierung nennen. Diese Art der Konvertierung ermöglicht es folgende Links im PDF aktiv nutzbar zur Verfügung zu stellen:

  • E-Mail-Adressen
  • interne Links und Pfade
  • externe Links (Internet-Adressen)
  • Inhaltsverzeichnisse und Referenzen


Diese und weitere Produktfunktionalitäten finden Sie auf auf unserer Produkt-Übersicht.

Hyperlinks mit dem Adobe Reader 7.0 darstellen

Einige PDF-Viewer haben die Funktionalität, Links sowie E-Mail-Adressen zu erkennen und diese aktiv nutzbar zu machen. Ein Beispiel ist der Adobe Reader 7.0. Frühere Versionen besitzen diese Funktionalität jedoch noch nicht. Falls Sie eine ältere Version im Einsatz haben, haben Sie hier die Möglichkeit den Adobe 7.0 downzuloaden.

Anhand der Schaubilder veranschaulichen wir, wie Sie die URLs nun im PDF aktivieren:
Sie gelangen über das Menü Bearbeiten | Grundeinstellungen...

 

zu folgendem Dialog und aktivieren durch Aktivierung der Checkbox Automatisch URLs im Text erkennen das Erkennen von Links und E-Mail-Adressen, jedoch nur solche, deren name nicht durch einen "." getrennt wird.

Beispiel:

info@cib.de wird erkannt
info.office@cib.de wird nicht erkannt

Reader-Einstellungen.png BILD HINZUFÜGEN

 

 

Für weitere Fragen zum Thema Hyperlinks steht Ihnen unser CIB pdf Support-Team jederzeit gerne zur Verfügung.

 

« Zurück